Ein erfolgreicher und fantastischer Fachtag „Gerichtsbarkeit in der Kinder – und Jugendhilfe“ – Kindgerechte Justiz am 22. Oktober an der Hochschule Emden/Leer!

 

Nachdem zwei engagierte Referenten mit Ihren Ausführungen:

 

„Die Warendorfer Praxis – Fachliche Kooperation der Professionen ei klarem Rollenverständnid für eine kindgerechte Justiz“
Andreas Hornung – Familienrichter am OLG Hamm

 

und
„Das Kind im Fokus? – Erfahrungen aus der gerichtlichen Praxis“
Dr. Michael Henjes – Vorsitzender Richter am OLG Oldenburg

 

Einblicke in die richterliche Praxis gewähren konnten, erfolgte eine lebhafte und wertschätzende Podiumsdiskussion mit Henrike Hopp (Moses-online), Vertreter des Jugendamtes Aurich, ein Kollege aus dem Sozialen Dienst sowie eine Kollegin aus dem Pflegekinderdienst, Helga Alberts (Fachanwältin für Familienrecht sowie den beiden Referenten.

 

Die Podiumsdiskussion wurde souverän von Herrn Daniel Noglik (Ostfriesen – Zeitung) moderiert, dem es aufgrund des lebhaften und konstruktiven Austausches, auch mit dem Publikum nicht langweilig wurde.

 

Mit über 100 Teilnehmern, darunter einige Studenten und somit zukünftigen Entscheidern, Anwälten, Richtern, Jugendamtsvertretern, Pflegeeltern und Gutachtern konnten alle relevanten Fachkräfte erreicht werden.

 

Wir bedanken uns für die hervorragende Organisation und Kooperation beim APFEL e.V. , Hochschule Emden, dem Paritätischen, Obsthof Poppinga und der Druckerei Bretzler.

 

Unser besonderer Dank geht an Frau Dr. Giffey, der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die sich mit ihrem Grußwort sehr klar und deutlich für die Rechte der Kinder positioniert hat und somit aktiv die Chancen für unsere Kinder verbessert sowie das Modell „Pflegefamilie“ stärkt.

 

Downloads:

Flyer – Fachtag – 22.10.2019